Kartoffelauflauf mit Brokkoli und Mais

Ein Klassiker! Den Kartoffelauflauf aus dem Backofen gibt es in unzähligen Variationen. Mit Sahnesauce, mit Tomatensauce, mit Curry oder auch einfach mit einer Rahmsauce. Ganz bunt mit Gemüse oder schlicht mit Hackfleisch oder Lachs. Ich würde meinen, dass es kaum ein anderes Lebensmittel schafft, so vielseitig eingesetzt zu werden.

Heute kombinieren wir die Kartoffeln in einem vegetarischen Auflauf mit Brokkoli und Mais.

Hierzu benötigen wir für etwa vier Portionen:

  • 10 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 Brokkoli
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 Zwiebel
  • 1 Becher Sahne oder vegane Alternative
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 200g Gouda oder veganen Käse
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver, edelsüß
  • Butter
  • Mehl

 

  • Zuerst werden die Kartoffeln geschält und in Würfel geschnitten, die dann in einem Topf mit Wasser weichgekocht werden. Anschließend kann in dem gleichen Wasser der kleingeschnittene Brokkoli für etwa fünf Minuten gegart werden.
  • Die Zwiebel hacken und in etwas Butter in einer Pfanne anbraten, bis sie glasig geworden sind. Nun etwa 2-3 Teelöffel Mehl drüberstreuen und für etwa 30 Sekunden mit anbraten.
  • Um jetzt eine Sauce entstehen zu lassen, gießen wir unter ständigem Rühren 500ml Gemüsebrühe in die Pfanne und lassen diese etwas aufkochen, bis sie etwas angedickt ist.
  • Nun die Sahne/die Sahnealternative hineingießen und die Sauce mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Muskat würzen.
  • Kartoffeln, Brokkoliröschen und den Mais in die Auflaufform geben und mit der Sauce übergießen und einmal kräftig durchrühren. Anschließend mit dem Käse bestreuen und bei 180 Grad Ober- und Unterhitze für etwa 20 Minuten in den Backofen stellen.

 

Dazu schmeckt wunderbar ein frischer, grüner Salat oder auch ein Stück frischer, gebratener Lachs.

Das Wundergemüse Brokkoli

Brokkoli ist besonders reich an vielen Mineralstoffen, wie etwa Eisen, Vitamin C, Kalium, Calcium, Zink und Vitamin E, B1, B2 und B6. Das ist eine ganz schön lange Reihe an wichtigen Stoffen, die der menschliche Organismus benötigt. Vor Allem, wenn man sich vegetarisch oder sogar vegan ernährt, sollte man darauf achten seinem Körper genügend „Sprit“ zu geben, damit er problemlos funktioniert.

Leave a Comment